Bachelor Bildende Kunst

Dokumente

Das Programm richtet sich an Personen, die sich den Herausforderungen des zeitgenössischen künstlerischen Schaffens in einem soziokulturellen und politischen Kontext stellen möchten.
Es verhilft den Studierenden schrittweise dazu, ihren eigenen künstlerischen Ansatz zu entwickeln. Etablierte Künstler/ innen sowie Kulturakteure und -akteurinnen und Theoretiker/innen begleiten die Studierenden und unterstützen sie dabei, neue und originelle Wege der Kreation zu beschreiten.
Während der dreijährigen Studienzeit forschen und experimentieren alle Studierenden durch verschiedene künstlerische Disziplinen gemäss den gewählten Ausrichtungen. Die theoretische Ausbildung ermöglicht den Erwerb grundlegender Kenntnisse in Kunstgeschichte, wobei eine transdisziplinäre Reflexion und eine kritische Herangehensweise begünstigt werden.
Der regelmässige Besuch von Gastdozierenden rückt die Experimente der Studierenden in eine nationale
und internationale Perspektive. Die etwas abgeschiedene Lage der Schule schafft eine laborähnliche Situation. Ihre Grösse lässt eine hohe Flexibilität des Programms zu und ermöglicht eine individuelle Betreuung.
Die Schule entwickelt zahlreiche Partnerschaften mit dem Ausland und fördert Austauschprogramme für ihre Studierenden.
Das Programm gehört zu dem von der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) angebotenen Bachelorstudiengang in Bildender Kunst.
Die Unterrichtssprache ist Französisch.

Zulassung
Voraussetzung für den Bachelorstudiengang des Fachbereichs Bildende Kunst an der HES-SO ist eine gymnasiale Maturität,
ein Abitur, eine auf den Studienbereich bezogene Berufsmaturität oder eine Fachmaturität im Bereich Bildende Kunst. Ein gleichwertiger Abschluss oder sogar ein gleichwertiger Bildungsweg können berücksichtigt werden.

Projektauswahl

Übersicht Projekte