Entwerfen Sie die Zukunft der EDHEA

Architekturwettbewerb

Die 1949 gegründete kantonale Kunsthochschule Wallis verändert sich 2019 stark, indem sie Teil der HES-SO Valais-Wallis wird und neu EDHEA, Schule für Gestaltung und Hochschule für Kunst heisst.
Seit ihrem Umzug nach Siders im Jahr 1996 hat sich die Schule kontinuierlich weiterentwickelt und verteilt sich heute über drei verschiedenen Standorten.

Am 20. August 2021 lanciert die Dienststelle für Immobilien und Bauliches Erbe des Kantons Wallis einen Architekturwettbewerb für den Bau eines neuen EDHEA-Campus und eines neuen Lehrateliers in Siders. Dieser Wettbewerb, dessen Ergebnis im Februar 2022 bekannt gegeben wird, hält sich an die für öffentliche Aufträge geltenden Normen und Verfahren.

Die künftige Schule für Gestaltung und Hochschule für Kunst, deren Kosten auf 35 Millionen Schweizer Franken geschätzt werden, wird in der Nähe des Bahnhofs und des Théâtre des Halles an der Stelle der ehemaligen Usego-Hallen errichtet und leistet einen wesentlichen Beitrag zum Stadtentwicklungskonzepts "Condémines 20 30" der Stadt Siders.

Neben einer Kunst- und Designschule auf fast 9'000 m2, wird der künftige Campus ein wichtiges kulturelles Kraftzentrum im Rahmen der städtischen Entwicklung des Wallis sein. Der neue Campus soll nicht nur ein Ort des Lernens werden, sondern auch ein für zeitgenössische Kultur, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Das neue Gebäude soll ein Modell für zukünftige Kunstschulen werden und durch seinen Vorbildcharakter die Werte der nachhaltigen Entwicklung vermitteln. Den neuen Campus werden etwa 350 Studenten beziehen.

Das Pflichtenheft ist jetzt auf der Plattform SIMAP.CH SIMAP.CH verfügbar.