Forschungsinstitut Bildende Kunst - IRAV

Kunst und Forschung sind für die Hochschulkultur, Museen und das Verlagswesen unverzichtbar geworden. Die Professionalisierung der Forschung und die internationale Zusammenarbeit haben zur Entstehung von Doktoratsprogrammen sowie zu Forschungsformen wie der praxisorientierten Forschung, der Kunstforschung und der Forschung über Kunst geführt.

Das Forschungsinstitut Bildende Kunst befasst sich mit Fragen zur Beziehung zwischen Kunst und Forschung unter einem erkenntnistheoretischen, historischen und zeitgenössischen Gesichtspunkt. Es fördert den Austausch und das transdisziplinäre Schaffen und arbeitet eng mit dem Bachelorstudiengang Bildende Kunst und dem Master of Arts in Public Spheres zusammen. Einer der Forschungsschwerpunkte des Instituts ist Sound. Das kreative Medium Klang wird in seiner Beziehung zur Archivierung und zum kulturellen Erbe untersucht und in verschiedenen Formen des Hörens und der Produktion erforscht. Der andere Forschungsschwerpunkt betrifft die Architektur. Wie können wir uns die Architektur und die Pädagogik von morgen vorstellen? Der Bau des neuen EDEHA-Campus für 2025 lädt uns dazu ein, die Schnittstellen zwischen Ingenieurwesen und Kunst, Ökologie und Design, Gesundheit und Arbeit zu erforschen.

Der Dialog mit den in der Region tätigen Forschenden ermöglicht es dem Institut, bereichsübergreifend zu wirken und die Kunstforschung mit anderen Disziplinen zu verbinden. Das Institut stärkt seine Zusammenarbeit mit den Instituten der HES-SO Valais-Wallis und anderen in- und ausländischen Partnern aus Kunst- und Hochschulkreisen. Weiter will das Institut auch die Überschneidung kultureller Identitäten fördern und seine künstlerischen Fähigkeiten in den Dienst der Verbindung von Genres und der Überwindung von geografischen, geistigen, sozialen und disziplinären Grenzen stellen. Das Institut ist Mitglied des Réseau de Compétences Design et Arts visuels der HES-SO (RCDAV), des Swiss Artistic Research Network (SARN) und des Swiss Graduate Network of Use-Inspired Research in Design, Film and Art (SwissGradNet).



Leiterin
Jelena Martinovic

Dozierende
Alain Antille, Benoît Antille, Valérie Félix, Christophe Fellay, Robert Ireland, Petra Koehle, Jérôme Leuba, Federica Martini, Marie Sacconi, Maximilien Urfer, Marie Velardi

Leitende wissenschaftliche & künstlerische Mitarbeitende
Daniel Schmid, Nicolas Vermot-Petit-Outhenin

Wissenschaftliche & künstlerische Mitarbeitende
Christian Indermuhle, Sara McLaren, Aurélie Strumans, Yvan Vuille

Assistenten
Caterina Giansiracusa
Verwaltungsassistentin: Patricia Comby

Projektauswahl

Übersicht Projekte

Verzeichnis

Übersicht Personal